Schneiderpuppe nach Mass. Pappmache aus Form holen

Posted on 19. Februar 2014

2


Tja, es ist mir etwas dazwischen gekommen bis ich die Pappmache endlich aus der Form holen konnte….

Teil 1 Gipsabdruck machen hier.

Teil 2 Pappmache machen hier.

Die Pappmache hat sich bei mit etwas zusammen gezogen während des Trockenvorganges.

Pappmache

Nun Vorsichtig mit langem, schmalem Gerät (in meinem Fall ein schmaler Schraubenzieher) zwischen Gips und Pappmache und voneinander lösen.

Das ging so weit ganz gut…

auslösen

Als ich die Teile vom Gips befreit habe, musste ich feststellen das ich die Pappmache doch nicht so genau verteilt hatte (oder die wirklich so geschrumpft ist..?? ) wie ich dachte.

Es waren Löcher zu sehen und dünne Stellen + die Form war sehr unstabiel und ist auch schon eingerissen beim rausnehmen…

gebrochen 1D

gebrochen 2D

Kann freilich viele Ursachen haben… hier  meine Überlegungen:

  1. die Pappmache falsch gemixt ( zu nass, zu viel/wenig Kleber)
  2. zu dünn aufgetragen von innen in die Gipsform

Was tun also? Einfach von innen mehr Pappmache rein um zu verstärken? Gedacht, getan:

innen verstärken

Nur leider ist dadurch die Form erst recht kaputt gegangen, vor allem die Stresspunkte (unter dem Busen, Rücken) haben das nicht ausgehalten.

Wie es besser hätte können:

  1. Pappmache dicker auftragen in die Gipsform schon von Beginn an
  2. Papmache in Lagen aufbauen (wobei ich nicht sicher bin, dass das auf der getrockneten Pappmache hält!)
  3. dabei immer schön in der Gipsform lassen als Stütze.

Also Pappmacheform ist nun kaputt… Folgender Versuch ist schon geplant; Gips auslegen mit Plastikfolie und Bauschaum rein. Es wird Berichtet wie das dann ging.

Cheers!

Posted in: Aktuell, Tutorials