Strandkleid pimpen

Posted on 11. Juli 2013

2


Hallo, genau richtig zum Schlussverkauf und zum Sommer:

ein Strandkleid etwas aufmöbeln. Ich habe für 2 € ( ja 2!! ) ein sehr einfaches Kleid gekauft wie Ihr alle sicher kennt.

Obenrum ist es mit Elastikfaden gerüscht und kann als Kleid, oder Rock getragen werden.  For English version click here.

1

2

Ich möchte also das Kleid heute länger, und noch Träger dran machen.

Step 1)

Saum Messen, sicher die Weite x 2 nehmen ( da der Saum gefaltet gemessen wurde!)

4

Step 2)

Jetzt die Saumweite ( ja die totale ) PLUS die Weite die eingereiht werden soll zuschneiden. Die Länge ist abhängig davon wieviel Länger das Kleid werden soll + ob man den Stoff doppelt nimmt oder einen Saum macht.

Falls Du nicht sicher bist wieviel Du zugeben sollst, hier ein Trick: den Stoff mit den Händen etwas zusammenreihen und sehen wie einem die Weite/der Fall vom Stoff gefallen, so kann man die Menge Stoff bestimmen die man einreihen will.

Sicher aber 1 1/2 mal die Weite nehmen!

5

6Da ich die Teile doppelt nehme und keinen Saum mache sind meine Teile sehr lang!

Step 3)

Die Nähte schliessen bis ein grosser Ring entsteht.

7

8

Step 4)

A) Kein Saum ==> die offenen Kanten zusammen legen und mit grossem Stich 2x steppen

B) Mit  Saum ==> eine offene Kante mit grossem Stich 2x steppen

9

10

Step 5)

Die Rüsche/Verlängerung unter den Saum vom Kleid legen.

11

12

An den Seitennähten und in der vorderen Mitte und hinteren Mitte feststecken.

13

14

Vorsichtig einreihen und dann auf der rechten Seite im Saum vom Kleid durchsteppen.

15

16

17

Step 6)

Die Trägerbreite bestimmen nach Wunsch ( ich habe 3 cm) und sicher lang genug schneiden um im Nacken binden zu können! Träger nähen und dann unter das Oberteil steppen.

18

Und hier ist das verlängerte Kleid mit Trägern. Als Rock kann das auch getragen werden, die Träger verschwinden dann einfach innen im Rock!

19